Victoria Vox

 

 

 

 

Brittni paiva

 

 

 

Dead Mans Uke

Kaisers Ukulele Combo

22 Saiten, fünf Bandmitglieder, 100 Prozent Lebensfreude: So ließe sich die Kaisers Ukulelen Kombo aus Graz wohl am besten beschreiben. Die gemeinsame Reise dreier Steirer, eines Münchners und eines Südtirolers in die Welt des legendären hawaiianischen Zupfinstruments begann 2015 mit der spontanen Entscheidung des Ehepaars Dominic und Lissi Flik, sich selbst das Ukulelespielen beizubrigen. Schnell stießen mit Philipp Mayr (Ukule-Bass), Alexander Guggi (Ukulele und Vocals) und Wilfried Scharmüller (Mandoline) drei ebenfalls autodidaktische Brüder im Geiste zum Duo. Bereits für ihren ersten offiziellen Gig im Frühjahr 2016 auf dem Grazer Kaiser-Josef-Platz erntete die neu formierte Ukulelen-Kombo jede Menge Applaus – seitdem ist nicht nur die Zahl der Fans, sondern auch der Anspruch ans Repertoire gestiegen.
Das Beste daran: Wer weder die Last des Vorbildes noch der professionellen Vorbildung zu tragen hat, kann sich ganz entspannt durch sämtliche Genres und die gesamte Musikgeschichte arbeiten. Sich handwerklich gefestigt einrichten zwischen nostalgischen Country-Evergreens („King of the Road“) und gemütlich dahintuckernden Pophits der Sechzigerjahre („The Lion Sleeps Tonight“), von Pachelbel’s getragenem Kanon von Johann Sebastian Bach in einem Wimpernschlag zu Green Days furioser 90er-Jahre-Hymne „Basket Case“ überleiten, und im Vorbeigehen mit selbst komponierten Folk- und Poptunes gediegene Lässigkeit zelebrieren.
Bisherige Höhepunkte der noch jungen Band-Historie: Ein Konzert im Rahmen des zeitgenössischen Kulturfestivals „steirischer herbst“ im September 2016 im Grazer Orpheum, ein Live-Auftritt am Grazer Klanglicht Festival mit mehr als 50.000 Besuchern und das Engagement am Münchner Ukulele Fest.
Mit ihren sonnigen Gold Sounds, den präzisen Arrangements und den mal sanft dahingleitenden, mal krachig rauen Vocals wird die Kaisers Ukulelen Kombo auch im Rahmen des Austrian Ukulele Festivals am Grazer Schlossberg für typischen Uku-Sound sorgen, der Lust auf Sommer, Sonne und Südsee macht.

Barada street

They are legendary, they are two, they are brothers, they are Mexicans. Sancho and Diego, mariachis from generations to generation, spread their ukulele music on their way. No one resists to them, neither Led Zep, nor Ace of Base, nor Donna Summer. What will happen to you? Rediscover amazing songs with the sound of two ukuleles, four boots, a sampler and some effects. Caramba!

Kaiser Combo

 

Finiländer

 

The League of Ukulele Gentlemen sind ein aufregendes und dynamisches Ukulele Trio, das bestrebt ist dieses vielseitige Instrument in den unterschiedlichen Musikgenres vorzuführen.
Dieses Jahr begeisterten sie ihr Publikum in Europa und ganz Großbritannien mit ihrer lebendigen, bezaubernden Bühnenpräsenz und ihrem einmaligen Stil. Sie haben ihren eignen großen, reichen Klang entwickelt, der sich durch die Stimmharmonien und ein gutdurchdachtes Arrangement zu einer großartigen Show verbindet.
Ihr Set verbindet große Rockhymnen, feine klassische Stücke, Folk Nummern und viele ihrer eigenen Kompositionen, durchwirkt mit witzigen Einlagen.

Foto: Janina Wagner

Aus einer Laune heraus wurden schon viele Bands gegründet. Das daraus eine Formation wie die Cool Girls entstanden ist – was für ein Glücksfall!
Der Name ist in jedem Fall Programm, denn die Vier spielen ganz cool was ihnen gerade Spaß macht. Ob A Capella im Fifties Style, Disco aus den Seventies, oder Rock, Reggae und Pop aus verschiedenen Jahrzehnten, die Cool Girls lassen ihrer Spielfreude freien Lauf.
Mit Ukulelen, Bass, Kazoo, Percussion und anderen Überraschungsinstrumenten erfreuen sie besonders durch ihre gute Laune und den wunderschönen mehrstimmigen Gesang. Wirklich sehenswert und erfrischend anders, die Cool Girls!

 

First Poznan Non-Symphonic Ukulele Orchestra –

– the original name is Pierwsza Poznanska Niesymfoniczna Orkiestra Ukulele (PPNOU) is a unique band, made up of musicians – enthusiasts, who were seduced by the characteristic sound and dainty size of a Hawaiian guitar, commonly known as ukulele, or simply uke. Four guys from Poznan (not five from Liverpool) with tiny instruments, making a lot of noise will make anything you‘ve known about music so far no longer relevant. At their concerts you should always expect the unexpected. They break conventions and women’s hearts.
Each concert of the band is a real interaction with the audience. Regardless of whether our show takes place in a movie theatre or in a club, it pulls audience out of its seats, and everybody spontaneously joins singing. The band PPNOU has its unique character, a sound like no other. Musicians like to surprise, so the audience needs a moment to recognise rearranged hits of AC/DC “Highway to Hell” or Michael Jackson’s “Billie Jean”.

social media:
www.ppnou.pl
https://www.facebook.com/PPNOU